Über uns

LittleBigDreams e.V. unterstützt Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Globalen Süden, die bislang ohne oder mit wenig Hilfe von Organisationen oder staatlichen Einrichtungen auskommen mussten. Dabei liegt der Fokus auf Kindern und jungen Menschen, die mit schlimmsten Entbehrungen und ohne die Geborgenheit einer Familie aufwachsen müssen. LittleBigDreams e.V. arbeitet eng mit regionalen Initiator*innen und Betreuer*innen zusammen. Gemeinsam wollen wir die besten Voraussetzungen schaffen, um den Kindern eine chancenreiche Bildung und damit auch angemessene materielle Perspektive zu bieten. Unser Motto dabei ist Unterstützung zur Selbstunterstützung.

Der wichtigste Grundsatz von LittleBigDreams e. V. ist Transparenz durch persönliche und direkte Kommunikation. Mit Hilfe direkter Kommunikationskanäle gewährleisten wir eine vollständige Übersicht, wohin Deine Spenden gehen und halten Dich  über die neuesten Entwicklungen in Teresas Heim auf dem Laufenden.

LittleBigDreams e. V. ist hunderprozent Non-Profit, verfolgt also keine finanziellen oder politischen Absichten. 

Seit der Gründung des Vereins, im September 2019, wurden fünf Badezimmer, ein Jungenschlafhaus, eine Bäckerei und zwei nachhaltige Regenwasserauffangbecken im Waisenhaus in Kon Tum, Vietnam gebaut. Außerdem haben alle Kinder jetzt eine Krankenversicherung und der Garten des Heimes wurde mit 163 Obstbäumen bepflanzt. Darüber hinaus konnte Teresa 30 Hühner kaufen, um eine nachhaltigere Versorgung der Kinder zu gewährleisten. Aktuell wird ein Bildungshaus gebaut und der Bau eines Mädchenschlafhauses steht an.

The founding of the LittleBigDreams Team

Das Waisenhaus

Der Standort

Das Waisenheim befindet sich in einem Vorort von Kon Tum Stadt, der Hauptstadt der Provinz Kon Tum, in der Region des zentralen Hochlands von Vietnam. Dieses Gebiet wird normalerweise nicht von Touristen erreicht und befindet sich in der Nähe der Grenzen zu Kambodscha und Laos.

Es liegt inmitten eines großen Gartens voller Bananenbäume und verschiedenster Gemüsearten, einem wunderschönen Reisfeld und Gehegen mit frei herumlaufenden Hühnern, Schweinen und Enten. Teresa, Thin, sowie Teresas Schwester und manchmal ein paar Helfer*innen, die mit Teresa im Waisenheim aufwuchsen, bewirtschaften den Garten, der die Versorgung und Ernährung des Heims aufrechterhält.

Das Ziel ist, den Anbau von Gemüse und Obstpflanzen soweit auszuweiten, dass sich das Waisenhaus in der Zukunft selbst versorgen und die Überschüsse verkaufen kann.

 

Wer leitet es?

Die Vietnamesin Teresa (Y Lung) ist Leiterin und das Herz des Waisenhauses in Kon Tum. Die heute Vierzigjährige war noch sehr jung als ihre Eltern starben und  sie, ihre Schwester und ihr Bruder somit zu Vollwaisen wurden. Da sich niemand in ihrer Familie um die drei kümmern konnte, wuchsen sie in einem Waisenheim in der Region auf, in dem die Kinder von der Heimleitung überwiegend schlecht behandelt wurden. Nachdem sie ihren Ehemann Thín kennenlernte, entschied sie, ihr Leben dem Helfen von Kindern zu widmen, die sich in der gleichen Situation befinden, wie sie damals. Teresa möchte den Kindern einen Ort bieten, der sich wie ein richtiges Zuhause anfühlt. Ohne finanzielle Unterstützung oder große finanzielle Ressourcen stecken Teresa und Thín, der hauptberuflich als Farmer arbeitet, alles in die Erfüllung ihrer Vision, den Kindern eine glückliche Kindheit zu ermöglichen. 2005 konnten sie endlich das Heim eröffnen. Teresas Schwester und ein paar erwachsene Waisen aus dem Dorf helfen bei der Heimarbeit, dem Garten, den Feldern und den Tieren.

Die Kinder

Im Moment leben 73 Kinder ab einem Alter von 1 ½ Jahren im Heim. Die meisten Kinder gehen zur Grundschule, 14 Kinder besuchen die weiterführende Schule und drei sogar schon die Universität. Die meisten Kinder gehören der ethnischen Minorität der Montagnards an. Die Gruppe der Montagnard, was auf französisch „Bergvolk bedeutet, hat mit extremer Armut zu kämpfen. Detaillierte Informationen zu jedem einzelnen Kind sind unter Sponsere ein Kind zu finden.

 

** Alle Fotos der Kinder wurden offiziell von den Erziehungsberechtigten, Teresa oder von sich selbst, wenn sie volljährig sind, genehmigt. Wird das Urheberrecht von Bildern verletzt, kann der/die Schöpfer*in rechtlich gegen die widerrechtliche Nutzung vorgehen

Children in the garden

Das Heim

Das ursprüngliche Gelände des Heimes verfügt über einen kleinen Schlafraum, eine Küche, zwei kleine Badezimmer und einen halboffenen Klassenraum. Mittlerweile wurde zusätzlich ein großes Jungenschlafhaus mit einem eigenen Badezimmer, sowie vier weitere Badezimmer und eine Reihe an Waschbecken mit Überdachung gebaut. Zudem gibt es nun eine heimeigene Bäckerei, die die Kinder mit frischem Brot versorgt und 163 neue Obstbäume, die mit den neuen Regenwasserauffangbecken bewässtert werden.

Der allgemeine Platzmangel führt und führte zu vielen Herausforderungen bei Teresa und den Kindern: Im Schlafraum mussten sich drei Kinder ein Bett teilen und trotzdem mussten noch einige Kinder draußen im Klassenraum auf dem Boden schlafen. Aktuell planen wir den Bau des Mädchenschlafhauses, damit auch jedes Mädchen ein eigenes Bett hat und geschützt vor Wetterbedingungen schlafen kann. Das Mädchenschlafhaus wird, wie das Jungenschlafhaus, über separate Zimmer und ein eigenes Badezimmer verfügen. 

Außerdem bauen wir aktuell ein Bildungshaus, damit die Kinder ungestört in Klassenzimmern Englisch lernen und Hausaufgaben machen können.

Weitere Informationen findest Du unter ‘Sponsere ein Projekt’.

Was ist einzigartig an LittleBigDreams e.V?

Wir sind ein sehr junges, motiviertes und kreatives Team und glauben, dass man aktiv an Probleme herangehen muss, anstatt diese einfach nur wahrzunehmen. Wir kennen jedes einzelne der Kinder des Waisenheims persönlich und kennen ihre Träume und Wünsche. Unser täglicher Kontakt mit Teresa und den Kindern verschafft uns den genauen Überblick, was die Kinder am dringendsten brauchen.

Arbeiten auf Augenhöhe 

Wir unterstützen Teresa & Thin bei ihrem Traum, allen Kindern & Jugendlichen im Waisenheim in Kon Tum, Vietnam ein geborgenes Zuhause zu ermöglichen. Das bedeutet, wir arbeiten auf Augenhöhe mit dem vietnamesischen Team zusammen und bei Entscheidungen haben die Heimleitung, Teresa und Thin, immer das letzte Wort. 

 

 Wir leisten Hilfe zur Selbsthilfe

Unser langfristiges Ziel ist es, dass sich Teresas Waisenhaus in der Zukunft ohne externe Unterstützung finanzieren kann. Deshalb ist es uns besonders wichtig, nachhaltige Projekte, wie zum Beispiel die Bäckerei oder das Gartenprojekt zu unterstützen, die zur Selbstständigkeit des Waisenheims beitragen.

 

 

Nachhaltig & bewusst umweltfreundlich

Wir arbeiten in unserer Vereinsarbeit und im Waisenheim bewusst umweltfreundlich. Dazu gehören Dinge, wie den Plastikkonsum im Waisenheim zu reduzieren, Bäume zu pflanzen & so wenig wie möglich zu drucken und wenn dann ausschließlich auf recyceltem Papier. Es gibt noch viele weitere Dinge, die wir ändern möchten. Das ist jedoch ein Prozess, auf dem wir noch einen weiten Weg vor uns haben.

 

 

Persönlich, offen & lernbereit

Wir sind ein junges Team, das sich über den persönlichen Austausch mit Community Mitgliedern*innen, Spender*innen und  Unterstützer*innen sehr freut. Wir freuen uns auch immer über konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge, denn natürlich machen auch wir Fehler. Doch uns ist es wichtig, uns mit diesen auseinanderzusetzen und uns in unserer Arbeit zu verbessern.

 

 Wir arbeiten effizient durch kurze Kommunikationswege

Unsere Kommunikationswege sind kurz, sodass wir sehr schnell handeln können.

Innerhalb kürzester Zeit verwandeln wir Träume zu Plänen, die wir dann zeitnah verwirklichen. Wir sind im täglichen Kontakt mit unserem vietnamesischen Team, sodass wir uns im ständigen Austausch befinden.

 

Wir stärken die Gemeinschaft

Uns ist wichtig, dass nicht nur die Kinder & Jugendlichen in Teresas Waisenhaus von unserer Arbeit profitieren, sondern auch die lokale Gemeinschaft. Deshalb nutzen wir vorrangig lokale Baumaterialien sowie beschäftigen Bauarbeiter*innen aus der Gegend, die fair bezahlt werden. Darüber hinaus möchten wir auch unsere LittleBigDreams Gemeinschaft stärken und haben deshalb die LittleBigDreams Community gegründet.

 

 

Wir schützen aktiv die Privatsphäre der Kinder 

Die Privatsphäre der Kinder ist uns sehr wichtig. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen keine Nahaufnahmen der Kinder mehr ins Internet zu stellen. Darüber hinaus geben wir keine Geburtsdaten und Nachnamen raus. Die jungen Erwachsenen im Waisenheim dürfen selbstständig entscheiden, ob sie mit Nahaufnahme im Internet erscheinen wollen oder nicht. 

 

 

Transparent, ehrlich & interaktiv

Wir arbeiten sehr transparent und halten unsere Versprechen. Du kannst Dir sicher sein, dass Dein Geld nur für den von Dir ausgewählten Spendenzweck verwendet wird. Eine allgemeine Spende kommt zu 100% dort an, wo sie zu derzeit am dringendsten benötigt wird. Alle Teammitglieder arbeiten ehrenamtlich und anfallende Reisekosten nach Vietnam werden von jedem Mitglied eigenständig getragen.

Wir updaten Dich mit audiovisuellem Feedback über unseren Blog, dem Newsletter, den Patenbrief und unseren Facebook und Instagram Account. 

 

Toleranz

Es ist uns in unserer Arbeit sehr wichtig, dass alle Menschen gleichbehandelt werden und sie weder aufgrund ihrer Geschlechts-identifikation, ihrer Hautfarbe, Herkunft, Sexualität, Bildungs- stands, Behinderung, Religion oder aus weiteren Gründen diskriminiert werden.

 

 Jede*r kann helfen

Wir freuen uns über jede*n, der/die Lust hat uns zu unterstützen. Denn egal wie alt Du bist, was Du beruflich machst oder woher Du kommst, wir glauben daran, dass jede*r dazu beitragen kann, die Welt ein Stückchen besser zu machen. Nicht jede*r hat das Geld oder die Zeit zu helfen, deshalb ist es uns sehr wichtig, dass wir bei LittleBigDreams unterschiedliche Unterstützungs-möglichkeiten anbieten.

 

Wie hat alles angefangen?

Als ich meine früheren Charity Projekte für andere, bereits bestehende Non-Profit-Organisationen bewertet habe, wurde mir klar, dass ein hoch motiviertes Team mit lokalem Bezug zu dem Projekt notwendig ist, um Ziele zu erreichen, die wirklichen Wandel hervorrufen. Johannes und ich haben entschieden, unser eigenes Fundraising-Projekt in Vietnam zu starten, wo wir unseren Sommer verbringen wollten. Wir suchten nach einem Projekt, welches noch keine finanzielle Unterstützung erhalten hatte. Nach langer Suche kamen wir schließlich auf Teresa’s Waisenheim in Kon Tum. Während der Zeit, die wir im Waisenheim verbrachten, erkannten wir, dass die hohe Spendensumme, die wir im Vorfeld unserer Reise in Deutschland gesammelt hatten, nur Grundbedürfnisse für eine kurze Zeit decken kann. Die Freundschaft zu Teresa und meine Bewunderung für ihre Arbeit haben mich inspiriert, LittleBigDreams zu gründen und ihre Vision zu unterstützen und damit einen nachhaltigen Beitrag zu leisten.

– Klara Kattwinkel (Gründerin und 1. Vorsitzende)

IBAN: DE73 2005 0550 1500 5499 18

SWIFT: HASPDEHHXXX

BIC: HASPDEHHXXX

Bank: Hamburger Sparkasse